Nasse Badehose im Schneesturm

Der Tag beginnt ausnahmsweise mal früh. Um 8 Uhr lauf ich schon zum Brötchen holen. Die Geschäfte haben noch zu, aber der Brötchenwagen fährt schon durch die Straße. Die Auswahl fällt nicht schwer, denn im alten VW Passat Kombi liegt der ganze Kofferraum mit nur einer Sorte Brotkringel voll. Zwei Kinder packen auf dem Rücksitz immer 5 in eine Tüte, ein Mann verkauft sie an die Leute und bringt sie zu den Geschäften und Jurten. Nach dem Frühstück mit den frischesten Brotkringel der Reise geht es rauf zu den roten Sandsteinklippen. Nach der tollen Wanderrunde fahren wir Richtung Issyk-Kul See. Der See liegt auf 1600m und ist umringt von Bergen. Das Wasser ist gar nicht so kalt wie am Baikalsee und wir haben eher das Gefühl am Meer zu baden. Die Sonne brennt heiß, sehr heiß um die Mittagszeit und so erfrischen wir uns nur kurz und suchen den Schatten vom Rocky auf, essen noch zu Mittag und brechen dann auf in die Berge.
Lina ist eingeschlafen und verpasst den Aufstieg über den steilen und serpentinenreichen Barskoon Pass mit 3819m Höhe. Die Schotterstrasse ist sehr gut, was wohl an der Goldmine liegen muss die sich auf dem Plateau befindet. Als wir oben angekommen sind, eröffnet sich uns ein gigantisches Panorama über schneebedeckte Berge, Gletscher und Seen. Der Weg führt uns weiter über das Hochtal und wir entdecken zwei Reisemobile an einem Bergsee. Die müssen leider erstmal noch warten, denn wir wollen noch einen Geocache finden. Ein paar Kilometer weiter stellen wir den Rocky ab und wollen zu Fuß weiter, doch als wir die Rockytüren aufmachen ist es eiskalt. Die Badesachen vom See sind noch nicht wirklich trocken und so kramen wir erstmal wieder die Wintersachen hervor, bevor es auf Schatzsuche geht. Dick eingepackt laufen wir über die steinige Ebene. Sehr überrascht sind wir über die vielfältigen Blumen und Gräser in dieser widrigen Landschaft. Auf einem Grat entdecken wir 5 Steinböcke. Am Ende einer Moräne, die sich laut dem gleichnamigen Cache "1850" in der kleinen Eiszeit gebildet haben muss, werden wir zwischen den bunten Steinen fündig. Auf dem Weg zurück zum Rocky hat sich das Wetter doch recht schnell zugezogen und wir stehen im Schneesturm. Langsam bahnen wir uns den Weg zurück, durchs Grau in Grau, zu den beiden Reisenmobilen am See. Und was sehen unsere schneebedeckten Augen! Einer der beiden Mobile kommt aus Hessen und sogar ganz aus der Nähe. Oh wie schön und so können wir uns im kuscheligen warmen Iveco der beiden Darmstädter, bei sehr netten Overländergesprächen, wieder aufwärmen. Die Nacht ist wieder klar und man hat das Gefühl die Sterne sind zum Greifen nah.

Bis wir am nächsten Morgen aufwachen sind die beiden anderen schon längst wieder unterwegs. Wir fahren noch ein Stückchen weiter hinauf zum Suck Pass auf 4026m Höhe. Christiane hält einen Berg Schnee in der Hand, irgendwie verrückt mitten im August. Nach dem Pass geht es wieder steil bergab, wir wollen dem Rocky das ersparen und drehen um. Weiter zur Goldmine können wir leider auch nicht fahren da uns ein Schild aufhält auf dem steht "Restricted Access Area". Bevor wir wieder unerlaubt in einer Speerzone rumlaufen lassen wir das lieber. Auf der anderen Seite des Hochtals haben wir noch eine Straße entdeckt und fahren diese weiter bis es für uns nicht mehr geht. Zu Fuß erkunden wir weiter die Gegend. Lina schmeißt Steine in die kleinen Bergseen. Das Wasser färbt sich von rostigrot bis himmelblau. Die Natur hier oben ist einfach beeindruckend und wunderschön. Bei unserem Spaziergang kommen uns noch eine Gruppe singender Reiter aus Polen entgegen und begrüßen uns mit "Hello, we are neighbors!". Fröhlich trällernd reiten sie davon. Wir machen noch ein kleines Picknick und laufen dann auch wieder zurück zu unserem Rocky. Eine weitere Nacht verbringen wir hier oben in den Bergen, fahren dann wieder runter zum Issyk-Kul und weiter Richtung Bishkek.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Peter & Tina (Mittwoch, 31 August 2016 22:29)

    Kirgistan??? Wo liegt denn Kirgistan??? Wir haben gegoogelt ;-) Wahnsinn! Was für tolle Bilder :-) Und wie gut es euch geht :-) Genießt diese atemberaubenden Momente!!! Weiterhin eine gute Reise und liebe Grüße von uns Zwei :-)

  • #2

    Ela (Donnerstag, 01 September 2016 22:21)

    Hallöchen ihr 3,
    Ich bekomme schon wieder Hunger. Die Brotkringel sehen echt gut aus.
    Schneesturm im August habt ihr sicher noch nicht erlebt. Hier ist es übrigens noch immer total schön und warm.
    Der dicke Falter auf Christianes Hand ist ja der Kracher. Hätte ich gerne in echt gesehen. Euch übrigens auch